Yogainsel

Bahnhofstraße 61

71409 Schwaikheim

07195/69 82 33

info@yogainsel.com

  • Facebook
  • Instagram
 
 

Pilates

Pilates Rücken

Joseph Pilates eröffnete sein erstes Pilates-Studio 1926 in New York.

Der Erfolg seiner sanften Methode des Körpertrainings hält bis heute an.

Pilates kräftigt Deinen Körper von der Körpermitte aus und verhilft durch den Einsatz von Bauch-, Rücken- , und Beckenbodenmuskulatur zur Rumpfstabilität.

Die Gelenkbeweglichkeit, Atemvertiefung, sowie das Lösen von Verspannungen sind weitere zentrale Themen des Pilatestrainings.

Körperwahrnehmung und -haltung erfahren durch das Pilatestraining positive Veränderungen.  

Level 1-3 Unterscheidung 

Ein gesunder Rücken sollte beides sein - stark und flexibel.

Ideale Voraussetzungen bietet hierfür das Pilatestraining. Eine Wirbelsäule, die in allen Segmenten muskulär stabilisiert ist und gleichzeitig in alle Richtungen Beweglichkeit zeigt. Stabilisierende Übungen in Neutralstellung der Wirbelsäule arbeiten von innen heraus und kräftigen Bauch- , Rücken- und Beckenbodenmuskulatur.

Dieser Kurs ist auch bei bereits bestehenden Rückproblemen geeignet.

 
 

Pilates Rücken/Bebo

Pilates Rückbildung

Der Beckenboden hält, stützt und schützt die inneren Organe, wirkt bei der Atemkoordination mit und spielt für die aufrechte Körperhaltung eine wichtige Rolle. Durch Pilates mit dem Schwerpunkt Beckenboden, unterer Rücken, Becken und Hüften wird der Beckenboden gezielt angesteuert. Übungen zur Kräftigung, Dehnung, Mobilisation, Entspannung und Wahrnehmung tragen dazu bei, die Beckenbodenmuskulatur gezielt auch im Alltag einzusetzen und eventuell  bestehende Probleme im Bereich unterer Rücken, Becken, Iliosakralgelenke, zu lösen.

 

Dieser Kurs ist für Frauen und Männer jeden Alters. Willkommen sind alle, die sowohl präventiv vorbeugen wollen, als auch mit schon eventuell vorhandenen  Beschwerden, z.B. nach der Schwangerschaft, Senkungsprobleme, Prostata etc.

10-12 Wochen nach der Entbindung kannst Du mit der Rückbildung beginnen.

In diesem Kurs wird der ganze Körper, der durch die Schwangerschaft und Geburt Veränderungen erfahren hat, mit einbezogen. Nicht nur der Beckenboden wurde belastet, sondern auch die Körperhaltung von Füßen bis Kopf verändert sich in der Schwangerschaft. Durch Ansteuerung der Tiefenmuskulatur (Beckenboden, tiefe Bauchmuskulatur, tiefe Rückenmuskulatur) erhält der Körper Stabilität und kann seine natürliche Haltung wieder einnehmen.

Pilates fördert die Körperwahrnehmung, vertieft den Atem und löst Verspannungen. Die Übungen werden durch ein Skript unterstützt, so daß zusätzlich zuhause geübt werden kann. Tipps für den Alltag runden den Kurs ab.

Nächster Termin

10.01.2020 – 19.03.2020 (10 Termine)
Donnerstags 10:15 – 11:15 Uhr

Preis

100,- €

 
 

Pilates Schwangere

Pilates 60+

Ein sanftes Training in der Schwangerschaft, welches Körperwahrnehmung, tiefe Atmung, Kraft, Mobilisation und ein sanftes Aktivieren des Beckenbodens in den Vordergrund stellt.

Eine ganz besondere Zeit im Leben einer Frau, in der Du Dir auch besonders viel Aufmerksamkeit schenken darfst.

Eine gute Körperwahrnehmung kann Dir bei der Geburt und der Rückbildung hilfreich sein.

Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Nächster Termin

9.10. – 18.12. 2019 (10 Termine)

Mittwochs 10:30 - 11:30 Uhr

Preis

100,- €

Für Ältere und Junggebliebene!

In unserem Kurs werden wir mit Hilfe einfacher und ausgewählter Übungen aus der Pilates-Methode die Muskulatur stärken, so dass sich die Körperhaltung verbessert. Mit Mobilisierungs- und Dehnungsübungen erhalten wir die Beweglichkeit, sowohl in den Gelenken, also auch in den Bändern und Muskeln. Übungen zur Koordination und Gleichgewicht gehören genauso dazu, wie Übungen zur Körperwahrnehmung und Entspannung. Nach dem Kurs gehen Sie vitalisiert und erfrischt  in Ihren Tag!

Frauen und Männer sind gleichermaßen angesprochen.

 

Fazienpilates

Faszien durchdringen unseren gesamten Körper wie ein umhüllendes und vollständig verbindendes Netz.

Um diese netzartige Struktur geschmeidig zu halten bedarf etwas gezielterer Bewegung. Faszien wollen unterschiedliche Impulse um weich und elastisch zu bleiben. Daher besteht dieses Training aus federnden, schwingenden, dehnenden, massierenden und kräftigenden Elementen. Dieses Training soll in erster Linie Spaß machen, dann ist die Bewegung in eine sogenannte "wohlfühl Schmerzgrenze" nur halb so anstrengend, denn die Belohnung danach ist ein tolles Körpergefühl.

weiter zu: